Kran Rehbach am Edersee
*

Mastkran SkizzeAnweisung und Praxistipps am Mastenkran

Um am Saisonende einen zügigen Ablauf beim Mastlegen und Auskranen
zu gewährleisten, können viele Arbeiten schon im Voraus in der Box erledigt werden. Boxen stehen am Mastenkran zur Verfügung.

  • Segel abschlagen und verstauen
  • Großbaum demontieren
  • Nach Achtern umgelenkte Fallen und Strecker aufschießen und am Mast festbinden
  • Kabelverbindungen am Mast hochbinden 1
  • Bei Steckmasten Mastkragen lösen und entfernen
  • Nicht notwendige Stage und Wanten lösen und am Mast festlaschen 2
  • Bei restlicher Verstagung Spanner lösen 3
  • Am Boot Auflager für den Mast befestigen der Masten am Mastenkran, Leinen zum Festbinden bereitlegen

Praxistipps zum Aufstellen der Masten am Mastenkran

  • Sie bereiten Ihren Mast zum Aufstellen vor
  • Wanten und Stage auf der richtigen Seite bereitlegen
  • Mast in die Schlaufe unterhalb der Saling einlegen
  • Mast während des Hebevorganges nach unten in den Mastfuß drücken
  • Der Mast sollte im Top leicht nach hinten geneigt sein
  • Wanten anschlagen. Der Hebevorgang kann mit angeschlagenen Wanten erfolgen
  • Mast mit dem Vorstag in die richtige Position ziehen.
    Evtl. unter Nutzung des Spinnacker- oder Fockfall
  • Das Boot sollte immer ca. 50 cm mit der Mastfussposition seitlich unter dem Mastkran liegen
  • Schrägaufzug der Masten ist nicht erlaubt! Der Kettenzug darf nur senkrecht erfolgen!
  • Nach Befestigung des Mastes ist das Boot sofort vom Mastkran abzufahren
  • Nutzung der Leiter ist nur mit angelegtem Sicherheitsgurt erlaubt (Absturzgefahr)
  • Gurt in das Sicherheitssystem einhaken!
  • Die Nutzung der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr!
     

                                                                                                                Die Fernbedienung ist nach Gebrauch in den Wetterschutzkasten zu legen!!!

               Praxistipp zum Legen der Masten am Mastkran

  • Leine um den Mast legen
  • Boot mit dem Mast direkt unter die Zugtalje legen 5 (die Festmacher mit etwas lose am Steg befestigen, damit das Boot sich direkt unter den Zugpunkt verholt)
  • Zugleine in der richtigen Position auf etwas Spannung 6 ziehen (Vorsicht mit dem Verklicker und Windmesser
  • Steckbolzen am Mastfuß entfernen (muss leicht gehen)
  • Eine Person sichert den Mastfuß
  • Vorstag und Achterstag lösen und Mast nach hinten ankippen
  • Eine Person muss den Mast am Mastfuß nach vorn oder achtern aus der Halterung ziehen.
    Schrägzug ist nicht erlaubt
  • Wanten abschlagen oder lösen
  • Mast kann jetzt abgelassen werden (mit oder ohne befestigte Wanten)
  • Mast am Boot festbinden und Mastenkran für die wartenden Boote sofort freimachen

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail